Wanderung am 10.09.2022

In den Schwäbisch-Fränkischen Wald zum Finsterroter See führte unsere letzte Wanderung. Start und Ziel war bei der Gaststätte Waldhorn in Finsterrot.  

Mit 19 sportlich und gut ausgerüsteten Wanderfreunden ging es auf eine 12,5 km lange Rundtour. Anfangs war gleich ein längerer Anstieg Richtung Ammertsweiler zu bewältigen.  Die Strecke führte abwechslungsreich auf schönen Forstwegen und teils schmalen Wald-Pfaden, sowie im freien Gelände mit weiten Rundumblicken.

Vorbei an Mainhardt, durch den sehr urigen Weiler Baad, weiter zum einsam, aber idyllisch gelegenen Kapplersee, wo wir unsere Pause machten.

In Hohenstraßen überquerten wir die Bundesstraße, wieder auf Waldwegen erreichten wir den Wiedhof (hier liegt viel gelagertes, zur Zeit begehrtes Brennholz!!!!) und den Weiler Schloßmühle.

Ca. 1km mussten wir (in vorbildlichem „Gänsemarsch“) auf der wenig befahrenen Straße  durch den Weiler „Hals“, und weiter bis zur Abzweigung „Unterer Hals“. Hier hatten wir nochmals einen längeren Anstieg, aber oben angekommen, erblickten wir schon unser Ziel.

Voller Erwartung auf ein „Kühles“ und für jeden die gewünschte Speise, wurden wir in diesem familiär geführten Gasthaus Waldhorn, mit Freundlichkeit und Qualität voll zufrieden gestellt

Eure Wanderführer Annelies und Günter

 

Nächste Wanderung am 01.10.2022

 

Nächste Wanderung ist am Samstag 01. Oktober 22

Rundwanderung ca. 13 km

  Ilsfeld, Pfahlhof, Autobahnüberquerung, Abstetter Hof,

 Raststätte Wunnenstein, Ilsfeld

Start und Ziel ist der Sportplatz in Ilsfeld

Treffpunkt 12.30 Uhr beim TSV Sportheim Untergruppenbach

Bildung von Fahrgemeinschaften!

Geplante Schlusseinkehr im TSV Sportheim bei Georg  

 Eure Wanderführer Annelies Tel. 701079 / mobil 01606418492 u. Günter 70 15 01

 

Wanderung am 09.07.2022

Mit einer kleinen Gruppe von 7 Wanderer und idealem Wetter, machten wir uns auf zur Tour nach Obergruppenbach zum Koppenbrünnele, überquerten die Reisbergbrücke, runter  Richtung Lehrensteinsfeld und kurz vor Weinsberg unter der Autobahn durch Richtung Stadtseetal. 

 Am Abzweig Hörnlesweg und Stadtseetal machten wir eine kurze Rast.

Ein längerer, leicht ansteigender Weg führte uns zur Waldheide hoch. Weiter ging es auf einem sehr schmalen Pfad bis zum Steinernen Häusle. Von hier aus führte der Weg wieder Richtung Obergruppenbach, bis zum Abzweig auf den „Panoramaweg“ oberhalb von den Weinbergen bis vor zum Dreiländereck.

Mit einem wunderschönen Ausblick von hier oben, ging es nur noch abwärts, runter zum Freibadparkplatz, wo wir nach 14,5 km unseren Ausgangspunkt wieder erreichten.

Kurzentschlossen machten wir noch unseren Abschluß im „Schorlebecken“, beim Untergruppenbacher Freibad.

Eure Wanderführer Annelies und Günter

 

 

 

 

 

 

 

Wanderung am 04.06.2022

Start und Ziel dieser Wanderung, rund um den Michaelsberg bei Tripsdrill, war der Parkplatz am Mineralfreibad in Bönnigheim. 

Nach Bildung von Fahrgemeinschaften mit 15  Wanderfreunden, begleitete uns Regenschauer bis zum Startpunkt und noch ca. 1km auf der Tour. Danach durften wir unsere Regenklamotten wieder einpacken.

 

 An der WG Stromberg-Zabergäu vorbei, durch die Weinberge hoch,  mitten durch den fast „verwaisten“ Golfclub Cleebronn, vorbei an der Weinkellerei Storz, wo wir die Straße zwischen Tripsdrill und Cleebronn überqueren mußten.Mit Blick auf Cleebronn, Schloß Magenheim und ins weitere Zabergäu, marschierten wir hoch zur Michaelskapelle. 

 

Hier machten wir Rast, verbunden mit Besichtigung der Kapelle und dazugehöriger Umgebung. Bei schönem Wetter hat man von hier aus eine grandiose Rundumsicht. 

 

Am Parkplatz beim Wildparadies, führte der Weg über die Straße in ein kleines Waldstück, wo es bei zunehmender Sonne recht angenehm war.

 

Nach 12 km und bei nun fast wolkenlosem Himmel, erreichten wir wieder unseren Ausgangspunkt. 

Bei „Georg“ im TSV Sportheim machten wir noch unseren gemütlichen Wander-Abschluß.    

 

Eure Wanderführer Annelies und Günter 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wanderung am 26.03.22

Start und Ziel unserer Wanderung war der Parkplatz am Friedhof in Weiler.

Mit 29 frohgelaunten Wanderfreunden und Traumwetter geht es hoch zum Sender im Eschenauer Paradies. Weiter auf dem Panoramaweg, mit grandioser Aussicht, am Ruheforst vorbei, zum Rastplatz am Zigeunerfohrle.

Gestärkt und erholt geht es weiter an der Evangelischen Stiftung Friedrichshof vorbei und abwärts nach Eichelberg. Durch Eichelberg und Weinberge hindurch, hier hatten wir noch eine Herausforderung zu überwinden, eine „Wengerters-Treppe“ hoch  mit 249 Stufen! Super, alle haben es geschafft!

Auf der Höhe angekommen, machten wir noch einen Abstecher zu einem etwas versteckten  Kriegerdenkmal. Von hier aus wieder ein wundervoller Blick in die Ferne und runter auf den „halbleeren“ Breitenauer See. Vorbei an der Evangelischen Tagungsstätte Löwenstein, runter nach Reisach und wieder zurück zum Ausgangspunkt in Weiler.

Nach 12,5 km, durstig und hungrig, steuerten wir den Landgasthof Sonne in Happenbach an, wo bei gutem Essen und Bewirtung wieder ein sehr schöner Wandertag den Ausklang fand.

Die Wanderführer Annelies und Günter